ARBEITSRECHT FÜR SCHWERBEHINDERTE

Das Recht der schwerbehinderten Menschen und ihrer Interessenvertretung ist geprägt von einer engen Verzahnung des Arbeits- und Sozialrechts. Dies wird durch die Aufteilung des Neunten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB IX) in einen sozialrechtlichen ersten Teil und einen arbeitsrechtlichen zweiten Teil deutlich.

 

Gern beraten und vertreten wir Sie im Schwerbehindertenrecht in folgenden Bereichen:

 

In sozialrechtlichen Fragen:

  • Feststellung einer Behinderung und des Grades der Behinderung
  • Gleichstellung mit den schwerbehinderten Menschen
  • Leistungen zur Prävention und Rehabilitation durch Krankenkassen, Rentenversicherung, Agentur für Arbeit und Integrationsamt

 

In arbeitsrechtlichen Fragen:

  • Besonderer Kündigungsschutz der schwerbehinderten Menschen, insbesondere Verfahren über die Zustimmung zur Kündigung vor dem Integrationsamt
  • Recht auf einen behinderungsbedingten Arbeitsplatz
  • Abwehr der Diskriminierung wegen der Behinderung, Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen

 

Speziell Schwerbehindertenvertrauensperson:

  • Beteiligung der Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen bei Einstellungen, Versetzungen und Kündigungen – Prüfung der bisherigen betrieblichen Praxis und Erarbeitung einer gesetzeskonformen Lösung
  • Beratung über die Durchführung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements zur Vermeidung von krankheitsbedingten Kündigungen

 

Zur Kontaktaufnahme:

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, damit wir einen kurzfristigen Besprechungstermin vereinbaren können. Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, können wir mit dieser Kontakt aufnehmen und um Deckungszusage bitten.